Über unseren Körper erleben wir SINNlichkeit, erfahren wir uns selbst und die Welt. Er ist das Vehikel, das uns unser Sein auf Erden ermöglicht. Er ermöglicht uns zu fühlen, zu schmecken, zu riechen, zu hören, zu denken, Sinn zu stiften und Sinn zu geben. Ohne ihn wären wir nichts auf diesem Planeten. Diesen wundervollen Körper zu ehren, zu würdigen und zu verwöhnen ist meine Passion. SINNlichkeit lässt sich aber nur erfahren und erleben, wenn Menschen sich in ihrem Körper zu Hause fühlen, mit sich selbst in Kontakt und verbunden sind und sich selbst lieben und ehren.
 
Berührungen sind der schnellste Weg, um bei Dir selbst anzukommen und mit Dir verbunden zu sein - Dich selbst-bewusst zu spüren, wahrzunehmen und zu erleben. Schon als Babys waren wir auf die Berührungen der Bezugspersonen, meistens der Eltern, angewiesen. Ohne Berührung würden wir als Säuglinge schnell sterben.
 
Ich bin präsent, halte den Raum und gebe Sicherheit, damit Du Deine Ekstase erleben kannst. Meine Fähigkeit, Menschen mental, emotional und körperlich achtsam und absichtslos zu berühren, führt dazu, dass diese (wieder) mit sich selbst in Kontakt kommen, bei sich selbst ankommen und mit sich selbst verbunden sind. Ich halte den Raum und gebe Dir über meine Präsenz und Professionalität Sicherheit. In diesem geschützten Setting kannst Du Dich entfalten und in Ekstase kommen. Ekstase in meinem Verständnis bedeutet im Einklang mit sich selbst, dem eigenen Körper und der Welt zu sein, verbunden mit sich selbst und den anderen zu sein, All-eins zu sein. Hier findet das weibliche und männliche Prinzip Raum, aber auch das weiblich-weibliche und männlich-männliche Prinzip. Meine Präsenz, Achtsamkeit und bedingungslose Liebe ermöglichen Dir in Ekstase zu kommen und dadurch energetisiert, geerdet und glücklich mit und bei Dir zu sein.
 
Über meine persönliche und individuelle Art der Tantra Massagen kannst Du schnell (wieder) Zugang zu Dir selbst bekommen, mit Dir selbst in Verbundenheit sein, Dich selbst spüren und wahrnehmen, Deine eigenen Bedürfnisse erkennen, benennen und SELBSTverANTWORTung für deren Erfüllung übernehmen - die Basis für Dein SINNliches, authentisches, glückliches, gesundes, selbst bestimmtes und freies Leben.


Die Tantramassage

Die Grundlage und Ausrichtung der Tantramassage ist die Verehrung und Akzeptanz des Menschen als ganzheitliches Wesen. Ganzheitlichkeit steht also im Mittelpunkt. Das beginnt bereits im Vorgespräch, bei dem du mir tagesaktuell erzählen kannst wo Du gerade stehst und was Du Dir für die Massage wünschst. 
 
Grundsätzlich hat die Tantramassage kein festes Ziel, trotzdem ist es für mich hilfreich zu erfahren mit welcher Idee, mit welchem Wunsch Du zu mir kommst. Das kann ALLES sein. Häufig geht dieser Wunsch in Richtung Sicherheit und Vertrauen aufbauen. Es kann aber auch darum gehen allgemein Gefühle zuzulassen oder spezieller in Richtung Lust und Ekstase gehen. Trotzdem ist es gut in der Massage offen für alles zu sein was sich dann zeigen will (natürlich Lust, aber auch Tränen…) 
 Ganz konkret: Manche Menschen haben grundsätzlich ein entspanntes Verhältnis zu Körperlichkeit und Sexualität, haben aber z.B. noch nie einen Orgasmus erlebt und kommen mit diesem Wunsch zu mir. Hier versuche ich erst Vertrauen aufzubauen, um mich dann gemeinsam mit meinem Gast auf die Suche nach der Lust zu machen. Vielleicht werden so auch ganz neue erogene Zonen oder Lustpunkte entdeckt. 
 Andere haben teils schlimme Erfahrungen in diesem Bereich gemacht wie z.B. sexuelle Übergriffe, Abwertungen, Erwartungsdruck durch den Partner etc. Meine Ausrichtung zielt dann auf den  Aufbau von Vertrauen ab, um in der Folge Berührung wieder entspannt genießen zu können. 
 
Je mehr Du Dich von Konditionierungen und Mustern löst, je mehr Du einfach präsent bist, wahrnimmst, zulässt, loslässt und Dich den Berührungen und Gefühlen hingibst, die Kontrolle abgibst, desto mehr und tiefer kann die Massage wirken. 
 
Im Vorgespräch oder wenn Du magst auch schon im Vorfeld per E-Mail oder Sprachnachricht kannst Du mir mehr über Dich erzählen. Damit kann ich dann noch besser und individueller auf Dich eingehen. Je freier Du Dich mit Deinen Themen kommunikativ und in der Massage auch körperlich zeigst, desto mehr kannst du erleben, fühlen und spüren. Du darfst/Dein Körper darf während der Massage ALLES – sich räkeln, stöhnen, ejakulieren, pupsen – und musst NICHTS. Dein klares Ja zu Dir, Deinem Körper, Deiner Lebendigkeit ist in jedem Fall sehr hilfreich für Dein Erleben.
 Das alles sind nur Empfehlungen und jede/r ist dazu angehalten seine/ihre eigene Form und Geschwindigkeit für eine Öffnung zu wählen. Auch während der Monatsblutung ist die Massage problemlos möglich. 
 
Mein Ziel ist in jedem Fall, dass die Massage ein wunderbares Erlebnis für Dich wird, das Dich im besten Fall wieder ein Stück mehr mit Dir verbindet.

Noch ganz praktisch zum Ablauf einer Massage-Session
 
1. Vorgespräch, danach Möglichkeit zu duschen
2. Beginn der Massage mit Begrüßungsritual im Stehen 
3. Ganzkörpermassage 
4. Intimmassage 
5. Nachruhen, anschließend wieder die Möglichkeit zu duschen. 
Ich empfehle keine (wichtigen) Termine im Anschluss zu haben, um die Massage noch nachwirken zu lassen. 
 
Änderungen im Ablauf sind natürlich immer möglich, z.B. wenn Du schlecht aufrecht stehen oder schlecht auf dem Bauch liegen kannst, oder wenn Du bei Deiner ersten Massage noch keine Intimmassage wünschst. In der Regel bist Du nach dem Begrüßungsritual (wie ich) nackt. Aber auch das ist nicht fix. Oberstes Prinzip ist, dass Du Dich wohl fühlst. 
 
Ich würde mich freuen, Dich bald als Gast bei mir zu begrüßen. 


Du stehst im Mittelpunkt - körperlich, geistig und seelisch

Wir ALLE sehnen uns nach Nähe und Geborgenheit. 

Körperlich, gedanklich und emotional. 

TANTRA baut die Brücke zwischen Körper, Geist und Seele.

Von Kopf bis Fuß darf der Körper sensibilisiert und erotisiert werden. 

Die Energien, die bei einer Tantramassage fließen, schenken ein Gefühl von Entspannung in deinem Körper und erreichen Leichtigkeit für deinen Geist.

So, dass du dich fallen lassen kannst und dein BewustSEIN immer besser wahr nehmen kannst. 

Bei einer Tantramassage darfst du dich mit allen Sinnen hingeben und empfängst eine tiefe und zärtliche Massage (und vielleicht auch einen oder mehrere Orgasmen).

Harmonische Balance, Lebensfreude und Kreativität wird freigesetzt.

Die Frau, der Mann, 
der Mensch im Ganzen, 
steht im MITTELPUNKT. 

Jeder Mensch ist liebenswert, 
einmalig schön und ganz wunderbar auf SEINE ganz eigene Art und Weise. 
     
Manche Frauen wie auch Männer haben ein sehr entspanntes Körpergefühl zur Sexualität.
Und leben dies auch voll aus.

Andere hatten jedoch noch nie einen Orgasmus - 
tun sich schwer, erleben/erlebten 
Orgasmus-Druck von außen 
oder machen sich selbst den Druck…

Manche Menschen erlebten Übergriffigkeit…

…. egal wo du gerade stehst in deinem Leben, 
du darfst neugierig auf DICH sein.

Sei es dir selbst Wert, Streicheleinheiten zu empfangen. 

Grundsätzlich hat die Tantramassage KEIN festes Ziel.

Trotzdem ist es gerade bei der ersten Tantramassage für mich hilfreich zu erfahren mit welchen Bedürfnissen, mit welchem Wunsch Du zu mir kommst…

Im Vorgespräch darfst du mir alles was DIR wichtig ist erzählen. Ich höre DIR zu.

Ich finde es gut und sehr wichtig für meine Arbeit wenn du offen alles ansprichst.

Wenn es dir sehr schwer fällt sexuelle Gedanken und Wünsche auszusprechen, darfst du gerne eine E-Mail / WhatsApp vor dem ersten Termin an mich schreiben. 
 Wenn Du Dich sicher fühlst und bereit bist Dich zu zeigen und zu öffnen und ich so genau spüren kann wo Du stehst und was Du brauchst, kann ich Dich am besten auf Deiner Reise unterstützen.

Vielleicht geht dein Wunsch in Richtung Geborgenheit, Sicherheit oder Vertrauen aufbauen - meine Berührungen sind dann noch langsamer.
Auch haltende Berührungen kommen dann vermehrt zum Einsatz.

Vielleicht hast Du den Wunsch Gefühle zu zulassen - allgemein oder DU magst spezieller Richtung Lust und Ekstase gehen. 
                        
Offen für Neues darf sich alles bei dir zeigen -
Scham, Tränen, Lust, Freude, 
pure EXTASE… 

Vielleicht entdeckst du ganz neue Gefühle und erogene Zonen oder LUSTPUNKTE.  

ALLE Möglichkeiten um sexuelle Energien neu zu entwickeln sind von Natur aus gegeben. 

Sei neugierig auf DICH.
                  
Gib DIR SELBST und DEINEM KÖRPER die Möglichkeit zu wachsen und aufzublühen. 
Damit DU immer mehr in Verbindung zu DIR selbst und deinen Bedürfnissen stehen kannst. 

Über mich…

Meine Gabe - 
Menschen mental, emotional und körperlich achtsam und 
VÖLLIG absichtslos zu berühren -

Während meiner langjährigen Praxis als Tantramasseur habe ich gelernt mich in Menschen hineinzuversetzen. 
Ich versuche dich erst gedanklich zu verstehen um mich dann in dich hineinfühlen zu können. 

Nach dem erstem Kennenlernen baue ich langsam körperlich Vertrauen zu dir auf in dem du z.B. einfach gehalten wirst.

Dann schenke ich dir zärtliche und individuell auf Dich zugeschnittene Berührungen am gesamten Körper.

So können sich alte Muster lösen und du kannst den Zugang zu deinem Körper spüren und mehr wahrnehmen. Du entdeckst dich selbst ganz neu. 

Während der ganzen Massage stimme ich mich voll und ganz auf DEIN Tempo ein. Du bist in diesem Zeitraum mein Partner / meine Partnerin. Und ich mit all meiner Aufmerksamkeit und Präsenz bei Dir.

Und gemeinsam begeben wir uns auf die Suche der Freude und Lust in DIR - unvoreingenommen, wertfrei und immer im Respekt mit uns selbst und dem anderen.

Ich freue mich Dich beim Wachsen zu begleiten.

Texte über Tantra und die Liebe:

Wirkliches Tantra ist keine Technik sondern Liebe. Es ist keine Technik, sondern ein Gebet, es wird nicht vom Kopf gesteuert, sondern es entspannt in das Herz hinein. Bitte vergiss das nicht. Über Tantra sind viele Bücher geschrieben worden, sie alle reden über Techniken, aber das wirkliche Tantra hat mit Techniken nichts zu tun. Über das wirkliche Tantra kann man nichts schreiben, das wirkliche Tantra muss man trinken. Wie kann man das wirkliche Tantra trinken? Du musst deine ganze Einstellung ändern.
 
Bete mit der Frau, sing mit der Frau, spiele mit der Frau, tanze mit der Frau, ohne einen Gedanken an Sex. Denke nicht ständig: „Wann gehen wir ins Bett?“ Vergiss es vollkommen. Mach etwas anderes und verlier dich darin. Und eines Tages wird aus diesem Verlorengehen Liebe aufsteigen, auf einmal merkst du, dass du liebst und es nicht machst. Es geschieht, es hat von dir Besitz ergriffen. Dann hast du deine erste tantrische Erfahrung – etwas, was größer ist als du, hat von dir Besitz ergriffen. Ihr habt zusammen getanzt, oder ihr habt zusammen gesungen, oder ihr habt zusammen gebetet, oder ihr habt zusammen meditiert, und plötzlich findet ihr euch beide in einem neuen Raum wieder. Und du weißt nicht, wann es begonnen hat, zu Liebe zu werden, du kannst dich nicht erinnern. Dann hat tantrische Energie von dir Besitz ergriffen. Und dann hast du zum ersten Mal ein Erlebnis, das nichts mit Techniken zu tun hat.“

Osho, This Very Body the Buddha, Talk #8


Lieber Mann,
kannst du noch ein wenig bleiben. Hier bei mir? Da wo es warm ist? Kannst du dich nicht gleich davonschleichen von dem Ort der Gefühle, dann wenn es ganz nah wird?
Weisst du, wir Frauen, viele von uns .. tragen eine schmerzhafte Geschichte im Schossraum. Aus alten Tagen, aus vergangenen Leben. Es ist ein Ort der Erinnerung, und so manche davon ist nicht schön und blutet oftmals nach.
...
Wir haben nicht gelernt darüber zu reden, unsere Mütter taten es auch nicht. Doch nun.. wollen wir dir davon erzählen, was passiert, wenn du in uns eindringst. Wir haben es schon versucht, und oftmals haben wir dich damit geschockt. Du dachtest wir wollen damit sagen. ..du bist Schuld. Du hattest Sorge, dass sich deine Sexualität einschränken muss, und überhaupt was das für dich bedeutet.
Weisst du, was es bedeuten könnte.. für dich?... dass du dich feiner einstimmst. Dass du dich bewusster spürst und dadurch die Frau. Dass, bis du sie wirklich kennst... und ganz erfahren hast, in die Erforschung gehst und nicht in den raschen Durchbruch.. ihr oder dir einen Orgasmus zu beschaffen. Es bedeutet, dass etwas in dir zarter wird, wenn du das willst.. denn in der Zartheit kann etwas in ihr und dir heilen. In dem du bleibst und nicht gehst...wenn Liebe und auch Sexualität passieren.
Lieber Mann,
viele von dir reden von Frieden. Hier ist Frieden gefordert. Hier ist Befriedung und nicht reine Befriedigung notwendig. Du willst bewusst sein, du willst die Welt verändern... dann küss den Ort, der jeden Monat Blut an die Erde opfert, den Ort der den Schmerz begrüsst um Leben zu geben. Begrüss den Ort dem einst vor Angst die Macht entzogen worden ist.
Lass deine Seele mit einfliessen, wenn du in uns eindringst.. mach es mit der Intention der Lust, der Liebe und vor allem auch der Heilung. Stell dich als Werkzeug des Friedens zur Verfügung und nutze das Instrument als heilige sinnliche freudvolle Medizin. Dann tanzt das Universum und durch dich und sie, beginnt etwas heiler zu werden.
Lieber Mann,
bleib.
mach dich mehr
als nackt.
Wir haben es auch lernen müssen... und tun es immer noch. Nicht nur zu unserem Wohle sondern auch zu deinem Wohle. ❤️
 
Moksha Devi

Tantra - Was ist Tantra?

Surya Tantra
Der Sanskrit-Begriff Tantra bedeutet Gewebe/Zusammenhang, Erweiterung/Ausdehnung. Demzufolge werden im Tantra alle Phänomene der Welt als eine Einheit angesehen und nichts wird ausgegrenzt oder abgelehnt. Das Tantra sagt nicht: Ziehe Dich zurück von der Welt, um Dich selbst zu erkennen, sondern lebe mit diesem Körper, mit Deinen Sehnsüchten, allen Gefühlen und in allen Situationen, die das Leben Dir bietet, und Du wirst Dein wahres Selbst erfahren (http://www.surya-tantra.de/surya-tantra/was-ist-tantra.html)

Sahaya Tantra
Das aus der indischen Gelehrtensprache Sanskrit stammende Wort besteht aus zwei Silben: „Tan“ (von „tanoti“ = ausdehnen) und „Tra“ (von „trayati“ = befreien). Man könnte „Tantra“ also übersetzen als „Befreiung durch Ausdehnung“. Aber was bedeutet denn nun konkret „Ausdehnung“? Nun, es bedeutet, dass ein Tantriker schrittweise seine Bewußtheit in jeden Aspekt seines Lebens ausdehnt. Ein Tantriker übt sich darin, Schritt für Schritt alles im Leben als etwas Heiliges zu betrachten. Nichts wird abgelehnt, alles wird mit einbezogen, so dass der Tantriker am Ende zu einer allumfassenden Liebe gelangt. (https://sahaja-tantra.de/was-ist-tantra/)

Aruna Tantra
Die Realität der Welt, sagen tantrische Lehrer seit je her, muss in ihrer Gesamtheit berührt und sinnlich erfahren werden, um zu einer völligen Offenheit des Herzens zu gelangen. So sind für einen Schüler auf dem tantrischen Weg das Profane und das Spirituelle nicht getrennt: jede Erfahrung bietet für ihn die Chance aufzuwachen, solange er dabei aufmerksam und bewusst bleibt. Kein Aspekt menschlichen Erlebens, auch nicht die Sexualität, bleibt, wie bei anderen spirituellen Wegen, ausgegrenzt. (http://www.aruna-tantra.de/was-ist-tantra)

Spiritual Tantra Lounge
Tantra ist Meditation. Tantra ist das Leben im Augenblick, dem So-Sein. Tantra strebt nach höchstem Bewusstsein und der Überwindung der Dualität = Meditation. (http://www.spiritual-tantra.de/curriculum – sehr empfehlenswert zum weiterlesen!)

Tantramassagen im Raum Forchheim, Nürnberg, Erlangen, Bamberg, Bayreuth


KEYWORDS: # Massage, # Tantramassage, # Ganzkörper-Massage, # Wellness-Massage, # sinnliche Massage, # Ölmassage, # Entspannen, # Berührungen, # Wohlfühlen, # Coaching